S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Brückenbau für den 99. Katholikentag

09.05.2014, 11:29 Uhr

Auch beim Ökumenischen Kirchentag 2010 in München waren die Sanitäter der Malteser im Einsatz (Foto: M. Nietert)

Münchner Malteser mit 50 Sanitätern in Regensburg

Mit 50 ehrenamtlichen Sanitätern werden die Malteser aus der Erzdiözese München und Freising beim Katholikentag in Regensburg für die medizinische Erstversorgung im Einsatz sein. „Wir haben Einsatzkräfte aus der gesamten Diözese zusammengezogen, um die Kollegen in Regensburg zu unterstützen“, berichtet Christiana Mitterer, Referentin für den Katastrophenschutz bei den Maltesern im Bistum. „Auf jeder Großveranstaltung kann etwas passieren, selbst wenn es so friedlich zugeht wie bei einem Katholikentag“, sagt Mitterer. Rund 35.000 Menschen werden täglich zum deutschlandweiten Treffen der Katholiken erwartet. Die Malteser aus der Erzdiözese werden zwei Unfallhilfsstellen sowie vier Rettungs- und Krankentransportwagen während der fünf Veranstaltungstage vom 28. Mai bis 1. Juni besetzen. Insgesamt 600 Malteser aus vielen Teilen Deutschlands sind dann im Einsatz.

Für ihren Dienst nehmen die Münchner je zwei Rettungs- und Krankentransportwagen mit nach Regensburg. Bereits jetzt packen sie die Wagen: In die Mannschaftswagen laden sie Betten und Decken, in den Rettungs- und Krankenwagen überprüfen sie die Funktionstüchtigkeit und legen Verbände, Pflaster und Medikamente nach. Am Mittwoch, 28. Mai, werden die Malteser die Sammelunterkunft in einer Schule beziehen und anschließend ihren Behandlungsplatz bzw. ihre Unfallhilfsstelle aufbauen. Bevor die ersten Teilnehmer zur Eröffnungsfeier eintreffen, werden die Malteser alles vorbereitet haben. Mit dabei werden dann auch junge Sanitäter und „alte Hasen“ sein. Christiane Mitterer wünscht sich vor allem „Teamgeist, gutes Wetter und nette Leute“. Außerdem hofft sie auf einen ruhigen Verlauf, „damit alle beim Katholikentag friedlich miteinander feiern können.“

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum