S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Bundeswehr-Reservisten für den Katastrophenschutz

12.06.2012, 13:22 Uhr

Foto: Archiv

Aufstellungsappell der bundesweit ersten Kompanie in Bremen

Der Bundesminister der Verteidigung, Dr. Thomas de Maizière, wird am 15. Juni den feierlichen Aufstellungsappell der bundesweit ersten Kompanie der Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskräfte (RSUKr) in Bremen durchführen. Diese Kompanien sollen die Bundeswehr bei Aufgaben im Rahmen des Heimatschutzes entlasten. Dazu gehören auch Hilfeleistungen im Innern bei Naturkatastrophen und besonders schweren Unglücksfällen im Rahmen des Art 35 GG. In erster Linie sollen sie aber Wach- und Sicherungsaufgaben militärischer Anlagen wahrnehmen.

Die RSUKr sind ein neues Element der so genannten Territorialen Reserve. Mit ihnen soll Angehörigen der Allgemeinen Reserve und Ungedienten eine Beorderungsmöglichkeit geboten werden, die sich in der Bundeswehr für ihr Land engagieren wollen, jedoch regional gebunden sind. Geplant ist derzeit die Aufstellung von 27 Kompanieäquivalenten mit insgesamt 2.700 Beorderungsstellen.

Auf eine erste Anfrage haben sich in Bremen 170 Reservisten für eine Beorderung oder Unterstützung der Kompanie gemeldet. Ihr Einsatz erfolgt stets freiwillig. Erwartet wird innerhalb und außerhalb der Beorderung eine Teilnahme an fünf Ausbildungstagen pro Jahr, von den Führungskräften zusätzlich die Teilnahme an relevanten Lehrgängen. Dabei sollen wichtige Grundthemen wie ABC, Wach- und Sicherungsausbildung und Sanitätsausbildung von allen Angehörigen in kurzer Zeit absolviert werden. Im Rahmen einer jährlichen Übung im Wochenrahmen soll das Zusammenspiel der einzelnen Teileinheiten der Kompanie in realistischen Szenarien geübt werden.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum