S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Bus setzt RTH während eines Einsatzes außer Betrieb

23.09.2005, 09:24 Uhr

Foto: DRF

Ein Busfahrer in Pforzheim hat gestern die Rotorlänge eines DRF-Rettungshubschraubers unterschätzt. Dabei streifte er mit dem oberen Silikonteil der Bus-Front ein Rotorblatt aus Glasfaserverbund, von dem dann Teile absplitterten und den RTH damit flugunfähig machten. Die Besatzung von „Christoph 43“ aus Karlsruhe, die eigentlich einem schwer Verletzten in einer Werkstatt der Lebenshilfe abtransportieren sollte, blieb daraufhin nur noch die Möglichkeit, zwei Ersatzmaschinen anzufordern. Der Mannheimer „Christoph 53“ übernahm daher kurze Zeit später den Patienten und brachte ihn in die Klinik in Ludwigshafen. Ein weiterer Hubschrauber, die aus der Werft in Baden-Baden geholt werden musste, nahm die Notfallausrüstung von „Christoph 43“ an Bord. Der RTH vom Typ BO 105 selbst wurde später zerlegt und mit einem Tieflader abtransportiert. Der Schaden an dem Rotorblatt beläuft sich auf ca. 100.000 Euro.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum