S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

BVRD: Nur verzögert handlungsfähig

05.01.2007, 14:08 Uhr

Wie das Vereinsregister Gießen jetzt auf Nachfrage mitteilte, ist der neu gebildete Vorstand des Berufsverbandes für den Rettungsdienst e.V. (BVRD) jetzt endlich auch dort eingetragen worden. Der BVRD habe einen Antrag dazu am 11. Dezember 2006 gestellt, also lediglich vier Monate nach der „außerordentlichen Bundesversammlung“ des BVRD auf der Autobahnraststätte Bruchsal, bei der er sich neu konstituierte (wir berichteten hier).

Dass der Berufsverband nicht zu den schnellsten Organisationen gehört, ist allen bekannt, die schon mal versucht haben, mit ihm Kontakt aufzunehmen. Telefonisch zu erreichen ist der BVRD so gut wie überhaupt nicht, auf schriftliche Anfragen per Mail reagiert er nur mit erheblichen Verzögerungen. Auch die Information, dass die am 20. Januar 2007 geplante Mitgliederversammlung auf einen Termin im Mai verschoben worden ist, erfuhren die Mitglieder zuerst auf der S+K-Homepage.

Begründet wird die Terminverschiebung auf der BVRD-Website seit gestern u.a. damit, dass die „Entwürfe für eine neue Satzung im Dezember noch nicht sehr weit fortgeschritten waren“ (!). Auch sei das „Rettungsdienst-Journal“ bereits im Druck gewesen, als die Mitgliederversammlung am 16. Dezember 2006 erneut verschoben wurde. Warum man den Mitgliedern dies allerdings bei der Ankündigung für das „Rettungsdienst-Journal“ am 19. Dezember 2006 nicht mitgeteilt hat, dürfte sich wiederum mit dem Arbeitstempo des Verbandes erklären. Wann und wie hätte der BVRD seine Mitglieder eigentlich über die Terminverschiebung informieren wollen? (Red.)

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum