S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Delegierte fordern mehr Geld für Zivilschutz

30.09.2014, 10:10 Uhr

Foto: Archiv

Resolution des DFV zum Katastrophenschutz

Die 61. Delegiertenversammlung des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) fordert den Deutschen Bundestag und die Bundesregierung auf, den zugesagten Finanzierungsanteil von 57 Mio. Euro wieder dauerhaft im Haushalt zu verankern. Zusätzlich sollen einmalig 18 Mio. im Bundeshaushalt 2015 zur Verfügung gestellt werden, damit kurzfristig weitere 69 Löschgruppenfahrzeuge LF KatS beauftragt werden können.

DFV-Präsident Hans-Peter Kröger sieht Kommunen, Kreise, Länder und Bund in der Pflicht, für eine zeitgemäße und ausreichend dimensionierte Ausstattung zu sorgen – fast jedes zweite Löschfahrzeug (440 von 955) sei vor 24 Jahren oder noch früher in den Dienst gestellt worden und damit älter als die meisten Feuerwehrmänner und -frauen, die nach dem Grundlehrgrang zur Führerscheinausbildung geschickt werden.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum