S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Deutscher Katastrophenschutz verliert herausragenden Impulsgeber

22.01.2009, 12:37 Uhr

Hanno Peter gestorben

Hanno Peter, Schriftleiter der Zeitschrift IM EINSATZ (früher SEG-MAGAZIN), Buchautor und Herausgeber zahlreicher wichtiger Fachbücher, ist am gestrigen Mittwoch nach schwerer Krankheit gestorben.

Hanno Peter wurde am 27. März 1952 geboren und absolvierte nach einer Ausbildung zum Industriekaufmann ein Studium der Pädagogik und Psychologie. Er war als Diplom-Pädagoge an der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ) des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) in Ahrweiler tätig und nicht nur als Organisatorischer Leiter mit der Praxis des Katastrophenschutzes bestens vertraut. Über 15 Jahre lang hat er mit seinen Veröffentlichungen zu den Themen Schnell-Einsatz-Gruppen, Gefahrenabwehr, Betreuungseinsatz oder Organisatorische Leitung immer wieder aktuelle Trends aufgespürt, publizistisches Neuland betreten und die Initiative für neue Buchreihen wie die praktische SEGmente-Reihe ergriffen. Bis zuletzt war er mit der Prüfung von Manuskripten beschäftigt.

Der Verlag Stumpf + Kossendey und insbesondere die IM EINSATZ-Redaktion verlieren mit Hanno Peter eine treibende Kraft, der besonders die Verbesserung des Katastrophenschutzes in Deutschland am Herzen lag. Sein Schaffen wird noch lange über seinen Tod hinaus nachklingen.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum