S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

„Die Osterflut von Weinheim“

11.04.2012, 11:02 Uhr

Fotos: Ahl/DLRG

Weitere Bilder
Strömungs- und Höhenretter bei 96-stündigem Training

Über das Osterwochenende trafen sich Strömungs- und Höhenretter zur Übung „96h – Die Osterflut von Weinheim“. Mehr als 30 ehrenamtliche und hauptamtliche Helfer aus dem gesamten Bundesgebiet tauschten ihre Erfahrungen in den Spezialgebieten Strömungs- und Höhenrettung aus. Die Einsatzkräfte von DLRG, Bergwacht, Feuerwehren, Wasserwacht und dem THW starteten von ihrem Basislager am Weinheimer Waidsee aus zu Übungsteilen in Ludwigshafen, Ilvesheim und Birkenau. Organisiert wurde diese Übung vom Wasserrettungsdienst Nordbaden der DLRG und deren Ortsgruppe Weinheim.

Das Voneinander-Lernen unterschiedlicher Vorgehensweisen für gleiche Aufgabenstellungen und der Blick über den Tellerrand waren das Ziel dieses groß angelegten Trainings. Geübt wurden verschiedene Seiltechniken, die Rettung von Verunglückten aus der Höhe oder über einen Fluss mittels Seilbahn sowie verschiedene Schwimm- und Wasserrettungstechniken. Höhepunkt bildete die Abschlussübung am Ostermontag, bei der zwei Kanuten in einem wild strömenden Teil der Weschnitz „verunfallt“ waren. Die vier Einsatztrupps mussten unter Anwendung sämtlicher zuvor geübter Techniken die Patienten über den schwer zugänglichen Gewässerabschnitt sowie einen steilen Abhang auf begehbare Wege transportieren und dabei die Erstversorgung sicherstellen. Mit der Übung will die Mannheimer DLRG auch auf die geplante Schließung des Hallenbades Seckenheim aufmerksam machen. Die darin stattfindende Nachwuchsarbeit sei wesentliche Voraussetzung zu Gewinnung derartig spezialisierter ehrenamtlicher Einsatzkräfte sei. Als Partner im Aktionsbündnis „Erhalt Mannheimer Bäder“ fordert sie den Mannheimer Gemeinderat zur Abkehr von der aktuellen Bäderpolitik auf.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum