S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

„Digitalfunk BOS Austria“ überraschend vergeben

23.06.2004, 11:26 Uhr

Foto: Motorola

Kostet die Hälfte, startet aber später

Ein Konsortium aus Alcatel, Telekom Austria und Motorola hat den Auftrag für den „Digitalfunk BOS Austria“ (ehemals „Adonis“) überraschend erhalten, da sich in der Neuausschreibung als Best- und Billigstanbieter erwiesen haben, wie das österreichische Innenministerium mitteilte. Nachdem die erste Vergabe an das Konsortium „master-talk“ im Sommer vergangenen Jahres nach langen Streitereien wieder zurückgezogen wurde, konnten mit dem Zuschlag an das neue Konsortium auch die Kosten reduziert werden. Hatte „master-talk“ noch 310 Mio. Euro für ihr System verlangt, belaufen sich die Investitionskosten jetzt nur noch auf 133 Mio. Euro. Dies entspreche einer Gesamtkostenreduktion von mindestens 55%, wie das Innenministerium betonte.

Allerdings wird das neue System auch nicht wie vorher geplant bereits im nächsten Jahr in Betrieb gehen können, sondern erst im Jahr 2009. Die Benutzung für die BOS-Organisationen wird dann aber kostenfrei erfolgen können. Die Details der Vereinbarung werden in den nächsten Wochen und Monaten geplant werden.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum