S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Diskussion über Notfallversorgung und Digitalisierung

23.05.2022, 10:12 Uhr

Innenminister Thomas Strobl und Leitender Ärztlicher Direktor Prof. Dr. Frederik Wenz (v.l.). (Foto: Universitätsklinikum Freiburg)

Uniklinik Freiburg stellt Innenminister Reanimationssystem vor


Am 19. Mai 2022 besuchte der stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Baden-Württembergs Thomas Strobl das Universitätsklinikum Freiburg, um sich ein Bild von der integrierten Notfallversorgung im Universitäts-Notfallzentrum, der Vernetzung mit der Region und der Digitalstrategie des Klinikums zu machen. Zudem informierte sich der Politiker über das dortig entwickelte Reanimationssystem CARL (Controlled Automated Reperfusion of the whoLe Body). Es handelt sich hierbei um eine mobile Herz-Lungen-Maschine, mit der direkt vor Ort mit einer genau auf den Patienten abgestimmten Therapie begonnen werden kann. Strobl besichtigte zugleich die Räumlichkeiten und Abläufe in der Notfallversorgung im Regel- und Katastrophenfall. Im Anschluss diskutierten Vertreter des Universitätsklinikums gemeinsam mit dem Minister über künftige Entwicklungen in der Notfallversorgung und Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung in der Medizin.

Die digitale Datenerfassung in der präklinischen Versorgung sei im baden-württembergischen Rettungsdienst bereits fest etabliert, jetzt gelte es noch den Rettungsdienst mit den Krankenhäusern so zu vernetzen, dass die Retter vor Ort einen Einblick in die Versorgungskapazitäten der Kliniken erhalten und den Patienten auf direktem Weg in das nächste geeignete Krankenhaus zu fahren, erklärt der stellvertretende Ministerpräsident. Das Universitätsklinikum sei neben zwei weiteren Kliniken Vorreiter im Bereich Digitalisierung. Dieser digitale Transformationsprozess des Gesundheitswesens solle für das Patientenwohl ohne „Einbußen beim Datenschutz“ weiter vorangetrieben werden, erklärt Prof. Dr. Frederik Wenz, Leitender Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Freiburg.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2022
KontaktRSS Datenschutz Impressum