S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

DLRG bildet Spezialisten für stark strömende Gewässer aus

23.09.2009, 11:45 Uhr

Foto: M. Slaby/DLRG-LV Baden e.V.

Am vergangenen Wochenende bildete der DLRG-Landesverband Baden 17 Strömungsretter zu Führungskräften weiter. Als Strömungsretter werden Rettungsschwimmer bezeichnet, die besonders für stark strömende Gewässer wie sie bei Hochwasser, in Klammen oder Schluchten vorkommen ausgebildet und ausgerüstet sind. „Durch die zunehmenden Unwetter mit Starkregen und den schweren Hochwassern, aber auch durch die Trendsportarten Canyoning, Rafting und Kajak fahren ist ein neues Einsatzgebiet für uns entstanden“, so der Referent Strömungsrettung des DLRG Landesverbands Baden, Torsten Huber. „Hier hat die DLRG reagiert und alleine in unserem Landesverband rund 100 Strömungsretter ausgebildet.“

 

Strömungsrettung stellt an die Rettungsschwimmer vielfältige Anforderungen: Die DLRG-Einsatzkräfte müssen nicht nur gut schwimmen können, sie müssen ebenso klettern und den Umgang mit den vielfältigen Einsatzgeräten – vom Schlauchboot bis zur Kletterausrüstung – blind beherrschen. In dem knapp dreitägigen Lehrgang stand neben theoretischem Unterricht zu Sicherheitsvorkehrungen und Planspielen vor allem das praktische Trainieren auf dem Stundenplan. Weniger die einzelnen Maßnahmen, sondern das möglichst optimale Zusammenspielen der einzelnen Kräfte wurde trainiert.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum