S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Drei Einsätze für NEH „Kuno-SH 01“

18.07.2011, 09:52 Uhr

KBA e.V.

Bilanz des ersten Wochenendes

Am ersten offiziellen Einsatzwochenende des „Kuno-SH 01“ erfolgten die ersten Bewährungsproben für den Notarzteinsatzhubschrauber (NEH). Bei insgesamt drei Einsätzen im südlichen und mittleren Schleswig-Holstein brachte NEH „Kuno-SH 01“ innerhalb weniger Minuten den Notarzt zu den anfordernden Rettungswagen, damit die notärztliche Versorgung erfolgen konnte. Anschließend wurden die Patienten mit dem RTW ins Krankenhaus transportiert.

Am vergangenen Freitag erschienen mehr als 150 Gäste aus Politik und Wirtschaft sowie von Verbänden und (Hilfs-) Organisationen, um an den Feierlichkeiten zur Inbetriebnahme des ersten NEH in Schleswig-Holstein teilzunehmen. Begleitet von zwei Hubschraubern des Helicopter-Service Wasserthal landete NEH „Kuno-SH 01“ pünktlich um 12.30 Uhr an seinem zukünftigen Standort Flugplatz Hartenholm (Kreis Segeberg). Nach der offiziellen Taufe durch die beiden KBA-Mitglieder Peer Gehle (4) und Irma Brosterhaus (92) erfolgte die Segnung des Notarzt-Hubschraubers durch den Feuerwehr-Pastor Gunnar Urbach vom Kriseninterventionsteam (KIT) Norderstedt. Der NEH wird von der Norderstedter Hilfsorganisation KBA e.V. betrieben. Michael Vollmer, 1. Vorsitzender und Geschäftsführer des KBA e.V., betonte in seiner Rede, dass der Notarzt-Hubschrauber als Ergänzung zum bestehenden Rettungssystem funktionieren soll: „Gerade in ländlichen Gebieten, in denen sich die notärztliche Versorgung stetig verschlechtert, stellt der Notarzt-Hubschrauber eine effektive Optimierung dar.“

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum