S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

DRF-Hubschrauber "Christoph 51" abgestürzt

28.09.2005, 15:45 Uhr

Foto: DRF

Dreiköpfige Besatzung und Patientin sterben

Am heutigen 28. September ist der Dual-use-Hubschrauber „Christoph 51“ der DRF vom Luftrettungsstützpunkt Flughafen Stuttgart in Baden-Württemberg abgestürzt. Die weiß-rote BK 117 startete um 11.03 Uhr beim Krankenhaus Gerlingen mit einer 28-jährigen Patientin, die dringend nach München verlegt werden musste. Gegen 11.15 Uhr stürzte der RTH in der Nähe der Schwäbischen Alb bei Weilheim/Teck im Kreis Esslingen in unwegsamem Gelände ab. Augenzeugen berichteten, dass die Maschine Baumgipfel gestreift, am Boden zerschellt und in Brand geraten sei. Die Polizei Esslingen hat inzwischen bestätigt, dass der Brand gelöscht ist. Bei dem Absturz kamen die dreiköpfige Crew (Pilot, Notarzt, Rettungsassistent) und die Patientin ums Leben. Über die Absturzursache liegen zur Stunde noch keine Informationen vor. Die Staatsanwaltschaft und die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) haben die Ermittlungen aufgenommen. (Scholl)

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum