S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

DRF Luftrettung erhält EASA-Part-147-Zulassung

20.05.2009, 08:43 Uhr

Foto: DRF

Musterlehrgänge für Fluggerätemechaniker

Die DRF Luftrettung hat im Mai 2009 ihre Zulassung für den Ausbildungsbetrieb nach EASA Part-147 erhalten. Damit ist sie berechtigt, Musterlehrgänge für Fluggerätemechaniker durchzuführen. Die Zulassung gilt für die Hubschraubermuster EC 135, BK 117 und BO 105. Um Instandhaltungen am Hubschrauber durchzuführen, muss ein Fluggerätemechaniker u.a. einen Musterlehrgang des entsprechenden Typs absolviert haben. Ein Lehrgang dauert fünf Wochen, bestehend aus einem Triebwerkslehrgang und einem jeweils zweiwöchigen Theorie- und Praxisteil. Dabei werden Aufbau und Funktion der einzelnen Baugruppen wie Hauptgetriebe, Rotoren und Triebwerke erklärt, zum Teil zerlegt und wieder zusammengebaut.

 

Mitte Mai fand im Operation-Center der DRF Luftrettung der erste Triebwerkslehrgang für das Hubschraubermuster BO 105 statt. Teilnehmer waren acht CAT-B1-Prüfer von Hubschrauberunternehmen aus Österreich und Deutschland. Die Rückmeldungen waren sehr positiv. Weitere Hubschrauberbetreiber haben bereits Interesse an nachfolgenden Kursen bekundet. Auch für die Qualifizierung des eigenen Werftpersonals bringt die Zulassung entscheidende Vorteile: Die Techniker müssen nicht mehr an externen Musterlehrgängen teilnehmen, sondern können vor Ort in der Werft der DRF Luftrettung ausgebildet werden. Dies spart Kosten. Zudem kann flexibler auf den Schulungsbedarf der DRF Luftrettung eingegangen werden.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum