S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

DRF Luftrettung verlängert um 6 Jahre

25.05.2012, 10:39 Uhr

Foto: DRF Luftrettung

„Übergabe“ der Stationen Halle und Magdeburg

Die Luftrettung der Landeshauptstadt Magdeburg und rund um Halle wird auch in den nächsten sechs Jahren von der DRF Luftrettung sichergestellt. Dies ist das Ergebnis einer im letzten Jahr vom Ministerium für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt durchgeführten europaweiten Neuausschreibung der Hubschrauberstationen. Gestern hat Holger Stahlknecht (4.v.l.), Minister für Inneres und Sport, die offiziellen Beauftragungen an die DRF Luftrettung übergeben.

Nach den Worten von Dr. Hans Jörg Eyrich (3.v.l.), Vorstand der DRF Luftrettung,  ist die Sicherstellung besonders wichtig im dünnbesiedelten Flächenland Sachsen-Anhalt. Im Anschluss an Eyrich würdigten mehrere Grußredner die erfolgreiche Arbeit der Magdeburger und Hallenser Luftretter. Stahlknecht betonte, dass Ausschreibungen sich nicht nur an Wirtschaftlichkeit, sondern auch an Zuverlässigkeit und Qualität orientieren solle: „Und damit haben wir in den letzten 20 Jahren gute Erfahrungen gemacht.“ Der in Halle eingesetzte Hubschrauber „Christoph Sachsen-Anhalt“ ist der einzige Intensivtransporthubschrauber in Sachsen-Anhalt, der 24 Stunden am Tag einsatzbereit ist. Er ist tagsüber mit einem, nachts mit zwei Piloten, einem Intensivmediziner und einem Rettungsassistenten (HEMS Crew Member) besetzt. Zusätzlich ist an der Station ein weiterer Hubschrauber stationiert: „Christoph Halle“ ist täglich von 7.00 Uhr morgens bis Sonnenuntergang einsatzbereit.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum