S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Drittgrößte Landkreisleitstelle Hessens am neuen Standort

13.06.2022, 13:42 Uhr

Foto: Wetteraukreis

8,7 Mio. Euro wurden investiert


Ab dem 6. Juli 2022 gehen Notrufe, die im Wetteraukreis abgesetzt werden, in einer neuen Leitstelle an einem neuen Standort im Süden Friedbergs ein.

Im Jahr 2020 wurde damit begonnen, eine moderne Zentrale Leistelle in dem leerstehenden Gebäude zu errichten. Insgesamt wurden rund 8,7 Mio. Euro für die Sanierung des viergeschossigen Stahlskelettbaus aus dem Jahr 1984 aufgewendet, davon über die Hälfte allein für die technische Ausstattung. Der Altbau wurde entkernt, Schadstoffe entfernt und die Außenhülle energetisch saniert. Des Weiteren wurde das Gebäude um einen zweiten Fluchtweg, eine barrierefreie Aufzugsanlage, eine Brennwertgastherme mit Blockheizkraftwerk und eine eigene PV-Anlage auf dem Dach ergänzt. Versorgt wird das Gebäude durch eine eigene Trafostation und eine Notstromanlage. Unterm Strich sind 55 Arbeitsplätze für die drei Fachstellen „Rettungsdienst und Zentrale Leitstelle“, „Brand- und Katastrophenschutz“ und „Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung“ entstanden. Darüber hinaus verfügt das Gebäude über ein Trichinenlabor, eine Stiefelwaschanlage für die Veterinäre des Wetteraukreises, Schulungs- und Besprechungsräume und ein Katastrophenschutz-Lagezentrum.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2022
KontaktRSS Datenschutz Impressum