S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

DRK-Ehrenpräsident Prinz zu Sayn-Wittgenstein verstorben

04.02.2008, 16:18 Uhr

Foto: DRK

Der Ehrenpräsident des DRK, Botho Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Hohenstein, ist am 27. Januar überraschend verstorben. Prinz Wittgenstein wäre am 16. Februar 81 Jahre alt geworden. Seit November 1994 war der gebürtige Eisenacher Ehrenpräsident des DRK. 1993 wurde ihm auch das höchste Amt des Roten Kreuzes übertragen: Er wurde Präsident der Ständigen Kommission der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften. Zuvor hatte er seit 1982 in der Nachfolge von Walter Bargatzky das DRK als Präsident geführt.

In seine Amtszeit fiel die Zusammenführung der Rotkreuzgesellschaft der Bundesrepublik und der DDR nach dem Fall der Mauer. Auch war er maßgeblich beteiligt an den großen Hilfsaktionen zur Hungersnot in Afrika 1984 und nach dem Erdbeben in Armenien. Bereits 1944 wurde Prinz Wittgenstein Mitglied des DRK. Der Mediziner lebte nach dem Zweiten Weltkrieg im sauerländischen Bad Laasphe. Dort war er von 1959 bis 1968 Bürgermeister. 1965 bis 1980 war Wittgenstein Mitglied des deutschen Bundestages.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum