S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

DRK Solingen unterstützt Friedensdorf Oberhausen

19.11.2012, 12:35 Uhr

Fotos: DRK Solingen/U. Winkler

Weitere Bilder
Ehrenamtliche für angolanische Kinder im Einsatz

Das Friedensdorf Oberhausen hat 68 Kinder aus Angola zur medizinischen Versorgung nach Deutschland geholt. Von Düsseldorf aus wurden sie von den ehrenamtlichen Helfern vom DRK Solingen und weiteren DRK-Verbänden zunächst auf verschiedene Krankenhäuser im gesamten Bundesgebiet verteilt, bevor sie im Friedensdorf wieder richtig genesen, um dann den Rückflug in ihre Heimat antreten zu können. Im Rahmen der Einzelfallhilfe holt die Hilfsorganisation „Friedensdorf International“ Kinder zur kurzfristigen medizinischen Behandlung nach Europa, auch in den Heimatländern soll Unterstützung geleistet werden, um die medizinische und humanitäre Versorgung vor Ort zu verbessern.

Am Düsseldorfer Flughafen trafen die ehrenamtlichen Helfer auf weitere Freiwillige, u.a. aus Köln und Remscheid. Zu welchem Krankenhaus in Deutschland die Fahrt später gehen sollte, wussten die Fahrer bis dahin noch nicht. Insgesamt 17 Rettungswagen und Krankentransportwagen standen um sechs Uhr in der Früh bereit, Sanitäter und Rettungsassistenten des DRK warteten nach einer sehr kurzen Nacht auf das Flugzeug aus Angola.

Die Kinder bleiben im Schnitt etwa sechs Monate in Deutschland, ehe sie wieder zurück nach Angola fliegen können. Im Vorfeld wurden sie von einem Ärzteteam vor Ort ausgewählt. Die meisten Verletzungen gehen auf schlechte oder fehlende medizinische Versorgung in Angola zurück und reichen von nicht verheilten Knochenbrüchen bis zu entzündeten Wunden. Nicht selten kommt es vor, dass Gliedmaßen im Laufe der Behandlung zur Rettung des Lebens amputiert werden müssen. Das Friedensdorf hilft seit 1967 verletzten und kranken Kindern aus Kriegs- und Krisengebieten.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum