S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

DRK Spree-Neiße steht vor Insolvenz

30.06.2011, 14:04 Uhr

Foto: Archiv

Strafanzeige gegen Geschäftsführer

Am gestrigen Mittwoch ist der Geschäftsführer des DRK-Kreisverbands Forst Spree-Neiße entlassen worden. Wie die „Lausitzer Rundschau“ berichtet, erfolgte die Kündigung zum 31. Dezember, die Freistellung jedoch mit sofortiger Wirkung. Vorgeworfen werden ihm fehlerhafte, also zu hohe Abrechnungen im Rettungsdienst gegenüber dem Landkreis. Das DRK hat inzwischen Strafanzeige gegen den ehemaligen Geschäftsführer gestellt, die Rettungsdienst gGmbH steht vor der Insolvenz.

Der Landkreis hat inzwischen Nachforderungen an die Arbeitsgemeinschaft der drei betroffenen DRK-Kreisverbände Forst, Cottbus und Spremberg gestellt. Aus den beiden Letztgenannten erfolgte auch die Strafanzeige.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum