S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

DRK- und ASB-Teams betreuen Angehörige nach Flugzeugabsturz

25.03.2015, 12:08 Uhr

Foto: S. Mortier

800 Betroffene erhalten Hilfs- und Unterstützungsangebote

Nach dem Absturz der Germanwings-Maschine am gestrigen Dienstag werden in den nächsten Stunden rund 800 Angehörige der deutschen und spanischen Opfer an der Unglücksstelle erwartet. Betreut, beraten und begleitet werden sie sowohl von drei Mitarbeitern des Krisen-Interventions-Teams (KIT) des ASB München als auch von vier DRK-Spezialisten für Psychosoziale Notfallnachsorge (PSNV) aus Baden-Württemberg. Daneben soll den betroffenen Menschen eine Übersicht über die Gesamtsituation und die Abläufe gegeben sowie weitere Hilfs- und Unterstützungsmöglichkeiten (kurz- und langfristig) angeboten werden.

Als Notfallseelsorger wird ein zusätzlicher KIT-Mitarbeiter erwartet, um für die Betroffenen psychosoziale und seelsorgerische Fürsorge zu leisten. Ein weiteres Team des KIT München mit sechs Mitarbeitern steht für einen möglichen Einsatz bereit.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum