S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

DRK und DLRG sichern Drachenbootregatta ab

25.05.2010, 09:11 Uhr

Fotos: DRK Region Hannover

Weitere Bilder
Gemeinsamer Einsatz auf dem Maschsee in Hannover

Über Pfingsten wurde wie in den letzten Jahren auf dem Maschsee im Zentrum Hannovers die Drachenbootregatta durch den Hannoverschen Kanu-Club 1921 e.V. ausgetragen. Das DRK-Region Hannover und die DLRG waren gemeinsam für den Sanitätsdienst zu Wasser als auch zu Lande zuständig. Insgesamt 50 Ehrenamtliche beider Organisationen kümmerten sich während der drei Veranstaltungstage rund um die Uhr um die sanitätsdienstliche Versorgung der Teilnehmer und Zuschauer. Dafür waren zwei mobile Sanitätsstationen, verschiedene Einsatzfahrzeuge sowie rund 35 Helfer tagsüber und sechs Helfer nachts im Dienst. Insgesamt waren drei DLRG-Boote und zwei DRK-Boote auf dem Maschsee bei den jeweiligen Rennen im Einsatz. Besetzt sind die Boote mit gemischten Teams von DLRG und DRK.

In der gemeinsamen Einsatzleitung am Nordufer laufen alle Fäden zusammen. Die ehrenamtlichen Helfer versorgten mehrere Patienten mit Prellungen und kleineren Schnittwunden bis hin zu Kreislaufproblemen in den beiden mobilen Sanitätsstationen. Am Montag mussten drei Teilnehmerinnen von einem Drachenboot durch die Einsatzkräfte nach dem Rennen versorgt werden, da sie über Kreislaufprobleme und Atemnot klagten. Sie wurden durch Einsatzkräfte von DLRG und DRK am Ufer ambulant behandelt. Das DRK-Region Hannover aus Empelde war mit insgesamt 20 Einsatzkräften und sechs Einsatzfahrzeugen, zwei Sanitätsstationen sowie zwei Rettungsbooten im Einsatz.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum