S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Düsseldorf stockt Rettungsdienst auf

11.06.2021, 09:00 Uhr

Thomas Undorf (MHD), Uwe Kramp (JUH), David von der Lieth (FW), Stefan Fischer (DRK) und Franz-Josef Siepenkolben (ASB) (v.l.) (Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/Feuerwehr)

Vier Hilfsorganisationen werden für fünf Jahre beauftragt


In der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt stehen ab Juli 9 Notarzteinsatzfahrzeuge, 31 Rettungswagen und 23 Krankentransportwagen für die notfallmedizinische Versorgung der Menschen zur Verfügung. Nach einer europaweiten Ausschreibung für die Fahrzeugbesatzungen für 2 Notarzteinsatzfahrzeuge, 11 Rettungswagen und 4 Krankentransportwagen haben die vier wirtschaftlichsten Bieter die Zuschläge erhalten. Der ASB, das DRK, die Johanniter und die Malteser werden sich für nächsten fünf Jahre am Rettungsdienst in Düsseldorf beteiligen.

Ab Juli stehen insgesamt 22 RTW rund um die Uhr und weitere 9 zeit- und wochentagsabhängig zur Verfügung. Das entspreche einer Zeitausweitung von rund 23%, so die Stadt. Bei den KTW falle die Erhöhung der zeitlichen Vorhaltung mit 30% noch deutlicher aus. Dann stehen bis zu 20 Krankenwagen zu verschiedenen Zeiten und Wochentagen tagsüber zur Verfügung; drei weitere Fahrzeuge sind rund um die Uhr besetzt, zwei davon an sieben Tagen in der Woche und eins wochentags. Bei der Besetzung der Notarzteinsatzfahrzeuge gäbe es keine Anpassung, dort hätten die Auswertungen eine ausreichende Abdeckung für die Landeshauptstadt ergeben. Die beschlossenen Erhöhungen sollen in mehreren Stufen erfolgen.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2021
KontaktRSS Datenschutz Impressum