S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Edewecht für MANV gerüstet

18.01.2010, 11:20 Uhr

Foto: JUH Weser-Ems

Ortsverband schult Helfer auf neuem GW San

Insgesamt 25 Helfer der Johanniter-Unfall-Hilfe und der DLRG haben an einer Fortbildung zum Thema „Massenanfall an Verletzten“ und der Einweisung auf den neuen Gerätewagen Sanität (GW San) des Johanniter-Ortsverbands Edewecht teilgenommen. Damit wurde der GW San auch offiziell seiner Bestimmung übergeben. Neben 17 Edewechter Johannitern waren auch drei Helfer aus dem Ortsverband Wiesmoor sowie fünf von der DLRG-Ortsgruppe Westerstede dabei.

Die Edewechter Johanniter und die DLRG stellen gemeinsam die SEG. Der GW San gehört zur SEG und kann von den Leitstellen angefordert werden. Seine Feuertaufe im buchstäblichen Sinne hat das Fahrzeug bereits bestanden. Beim Großbrand in Jeddeloh II wurde das Fahrzeug mit angefordert. Es ersetzt den alten Gerätewagen samt Anhänger. Im Aufbau des VW Crafter befinden sich neben Sanitätsmaterial, Verbänden, Infusionen und mehreren Sauerstoffflaschen ein aufblasbares und ein Stangenzelt, mehrere Lichtquellen mit Stativ und Zeltbeleuchtung, 20 Tragen und ein Generator. Neu angeschafft wurde zudem ein Powermoon, der auf 8,50 m Höhe hochgefahren werden kann. Insgesamt hat das Fahrzeug mit Aufbau, aber ohne Materialien fast 60.000 Euro gekostet. Finanziert wurde es zum größten Teil aus den Beiträgen der Fördermitglieder der JUH. Jetzt hat der Ortsverband Edewecht nur noch einen Wunsch. „Wir brauchen einen größeren Generator. Der kleine schafft das alles nicht mehr“, sagt Axel Appeldorn, Ortsbeauftragter der Edewechter Johanniter.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum