S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Einsatzkräfte nach wie vor Opfer von Angriffen

03.08.2021, 09:14 Uhr

Foto: R. Schnelle

Innenministerium Sachsen-Anhalt nennt Zahlen


Wie die Deutsche Presse-Agentur meldete, ist es im Jahr 2020 erneut zu zahlreichen Angriffen auf Rettungskräfte im Bundesland Sachsen-Anhalt gekommen. Insgesamt wurden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einsatzorganisationen 136-mal Opfer von Straftaten, wie ein Sprecher des Innenministeriums in Magdeburg mitteilte. Es handelt sich dementsprechend um einen weiteren Anstieg der Fallzahlen, denn im Vorjahr hatte es insgesamt 113 Fälle gegeben. Die Statistik enthält auch Angriffe auf Krankentransporte, die abseits der Notfallrettung erfolgten. Körperverletzungen stellten mit 51 Fällen das häufigste Delikt dar, wie die polizeiliche Kriminalstatistik vermerkt. Hinzu kommen sechs Fälle von Nötigung und 21 von Bedrohung. Leichte Verletzungen erlitten 42 Menschen im vergangenen Jahr, 2019 lag die Zahl noch bei 26 (Quelle: dpa-infocom).

Stumpf + Kossendey Verlag, 2021
KontaktRSS Datenschutz Impressum