S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Erneut Wirbel um die BRK-Wies´n-Wache

28.07.2010, 14:40 Uhr

Foto: Archiv

Neuausschreibung der Oktoberfestwache im nächsten Jahr

Auch in diesem Jahr hat sich der Kreisverband München des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) mit unerfreulichen Meldungen über seine Oktoberfest-Sanitätswache auseinanderzusetzen. Ging es im vergangenen Jahr um juristisch strittige Blutentnahmen, stehen nun hygienische Mängel im Mittelpunkt der Kritik. Entdeckt wurden diese Mängel allerdings bei einer Ortsbegehung, die die ärztliche Leitung des BRK München von sich aus gemeinsam mit dem Referat Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München anberaumt hatte. Die Begehung wiederum erfolgte im Rahmen eines für die Wies´n-Wache vom BRK eingeleiteten Qualitätsmanagementprozesses – Fakten immerhin, die deutlich im Widerspruch zu manchen in der Boulevard-Presse zitierten „Insider“-Aussagen stehen, wonach das BRK in der Vergangenheit solche Mängel zugelassen habe.

Andere Insider sehen denn auch den jüngsten „Wies´n-Skandal“ eher in Zusammenhang mit der für nächstes Jahr geplanten Neuausschreibung der Oktoberfestwache, die seit Jahrzehnten vom Roten Kreuz betreut wird. Das Münchener BRK spricht im aktuellen Fall von „behebbaren Mängeln“, die mittels eines genauen Planes unter Mitwirkung einer Hygienefachkraft beseitigt würden. Allein 2009 seien mehr als 3.700 Patienten versorgt worden, ohne dass es Hinweise auf gesundheitliche Beeinträchtigungen gegeben habe. Der Kreisverband werde sich auf jeden Fall an der Ausschreibung 2011 beteiligen. (POG)

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum