S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Esslingen und Nürtingen: Rettungsdienste der beiden DRK-Kreisverbände fusionieren

18.10.2007, 09:11 Uhr

Foto: J. Fries

Mit einem Festakt auf der Burg Hohenneuffen haben am 12. Oktober 2007 die beiden DRK-Kreisverbände Esslingen und Nürtingen-Kirchheim/Teck die Verschmelzung ihrer beiden Rettungsdienst-Gesellschaften zur neuen DRK Rettungsdienst Esslingen-Nürtingen gGmbH zum 1. Januar 2007 gefeiert. Notwendig geworden war die Fusion durch den zunehmenden Kostendruck im Gesundheitswesen. Alleine im DRK-Kreisverband Esslingen hatte sich das Defizit auf rund 900.000 Euro summiert. Der Fusion voraus gingen bereits in den 90er Jahren die Zusammenlegung der Rettungsleitstellen in Nürtingen und Esslingen zur gemeinsamen Leitstelle mit der Feuerwehr in Esslingen sowie im Jahr 2004 die Ausgliederung beider Rettungsdienste aus den jeweiligen DRK-Kreisverbänden in eigenständige gGmbHs. In seiner Festrede wagte der Esslinger DRK-Kreisvorsitzende Wolfgang Rommel einen Blick in die Zukunft und prophezeite eine Integrierte Leitstelle für Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst im Mittleren Neckartal.

Die neue DRK Rettungsdienst Esslingen-Nürtingen gGmbH beschäftigt rund 140 Mitarbeiter. An den sieben DRK-Rettungswachen in Esslingen, Filderstadt-Bonlanden, Kirchheim, Leinfelden-Echterdingen, Nürtingen, Ostfildern-Ruit und Plochingen sind 21 Rettungswagen, acht Krankentransportwagen und fünf Notarzteinsatzfahrzeuge stationiert. (FRI)

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum