S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Fehlerhafte Abrechnungen beim DRK Herzogtum Lauenburg

08.10.2011, 15:25 Uhr

Foto: Archiv

Kreisinnenausschuss will Anzeige erstatten

In Lauenburg gibt es einen Betrugsverdacht gegen den DRK-Kreisverband. Laut einem Artikel der „Lübecker Nachrichten“ hat der Kreisinnenausschuss einstimmig beschlossen, den Vorstand und die Geschäftsführung anzuzeigen. In der Jahresbilanz 2008 für den Rettungsdienst, den das DRK im Auftrag des Kreises Herzogtum Lauenburg durchführt, stellte das Rechnungsprüfungsamt eine eindeutige Betrügerei fest: zwei gefälschte Rechnungen für Beamer, die nie bestellt oder geliefert wurden, im Wert von 8.000 Euro. Dafür gibt es zwei Belege, einen hat der DRK-Kreisgeschäftsführer unterzeichnet, im anderen Fall wurde seine Unterschrift gefälscht.

Zudem stellte das Rechnungsprüfungsamt fest, dass im Kosten-Leistungs-Nachweis ein ganzer Monat vergessen wurde und die Mietkosten in Höhe von 20.000 Euro dem Kreis doppelt in Rechnung gestellt wurden. Für diese Doppelbuchungen und weitere ungeklärte Verrechnungen zu Lasten der Kreiskasse ist das DRK inzwischen aufgekommen. Insgesamt soll es sich um einen Betrag „im untersten sechsstelligen Bereich“ handeln. Der Kreisinnenausschuss will Ende des Monats einen Beschluss zum vorliegenden Prüfbericht und zur Jahresrechnung fassen.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum