S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Feuerwehr Bocholt bildet Notfallsanitäter in Eigenregie aus

19.06.2013, 10:00 Uhr

Foto: Feuerwehr Bocholt

Feuerwehr- und Rettungsdienstakademie ab 1. Juli 2013 staatlich anerkannt

Die Feuerwehr Bocholt erhält mit Wirkung vom 1. Juli 2013 die staatliche Anerkennung als Berufsfachschule für den Rettungsdienst durch die Bezirksregierung Münster und will die Aus- und Fortbildungen der zukünftigen Notfallsanitäter in eigener Regie durchführen. Die bisher bei der Feuerwehr Bocholt im Rettungsdienst eingesetzten Kräfte erhalten die Qualifikation zum Notfallsanitäter zukünftig durch zusätzliche Aufbauschulungen und müssen innerhalb von sieben Jahren eine Ergänzungsprüfung ablegen. Ferner müssen rund 18 Einsatzkräfte bis Ende 2014 mit der Ausbildung zum Rettungsassistenten begonnen haben, um die weitere Ausbildung zum Notfallsanitäter durchführen zu können. Die Aus- und Fortbildungen kann die Feuerwehr mit einem geeigneten Referententeam aus Ärzten, Lehrrettungsassistenten und Feuerwehrleuten nun in eigener Regie durchführen.

Mit Beginn der Ausbildung zum Notfallsanitäter wird auch eine größere Anzahl externer Teilnehmer erwartet. Die Feuerwehr Bocholt ist die einzige Feuerwehr im Kreis Borken und im weiteren Umkreis, die eine staatliche Anerkennung als Berufsfachschule für den Rettungsdienst vorweisen kann. Die Ausbildung wird zukünftig aller Voraussicht nach modular durchgeführt. Derzeit erarbeiten verschiedene Gremien auf Landesebene Konzepte, die auch die Ausbildung zum Berufsfeuerwehrmann berücksichtigen. Vereinbarungen mit den Krankenhäusern in Bocholt, Borken und Ahaus sowie mit den Lehrrettungswachen in Borken, Ahaus und Gronau für die Praktikumsplätze sind bereits getroffen worden.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum