S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Finanznöte beim Roten Kreuz in Niederösterreich

06.07.2005, 10:11 Uhr

Foto: BilderBox

Wie die Tageszeitung „Niederösterreichische Nachrichten“ meldet, haben die dortigen Bezirksstellen einige Finanznöte. Durch Einsparungen der Krankenkasse, der Lebig und einem steigenden Investitionsbedarf, z.B. für Personal und Treibstoff, seien einige gezwungen, einen Teil der Kosten durch Eigenmittel abzudecken. Allein durch die Verkürzung des Zivildienstes würden 2006 landesweit Mehrkosten von rund 600.000 Euro anfallen.

Ohne freiwillige Helfer sei das System bald nicht mehr finanzierbar. Davon gebe es aber immer weniger. Die Ausbildung zum Sanitäter sei zu zeitraubend, zudem sei der Einsatz professioneller Helfer sehr teuer. Und diese Kosten würden oftmals nur erstattet, wenn der Patient nicht verstirbt. Insgesamt würden nur ein Drittel der Kosten bezahlt werden, so der Leiter der Bezirksstelle Weitra.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum