S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Frauen schneiden auf

13.08.2009, 10:02 Uhr

Fotos: Brandschutztechnik Müller

28 Teilnehmerinnen bei Seminar in Günthersleben

Am 8. August 2009 fand in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Feuerwehr Verband und dem Innenministerium des Freistaates Thüringen ein Seminar zur technischen Hilfeleistung mit hydraulischem Rettungsgerät am Pkw bei der Firma Brandschutztechnik Müller in Günthersleben statt. Bei diesem Seminar, das von Ausbildern der Firma Weber Hydraulik betreut wurde, übten 30 Thüringer Feuerwehrfrauen den Umgang mit Schere und Spreizer.

 

Am Vormittag gab es einen Vortrag über Standardeinsatzregeln und neue Fahrzeugtechnologien. Hier wurde großen Wert auf das Erkennen neuer Gefahren wie Airbags, alternative Antriebe und neuartige Konstruktionsmerkmale von modernen Pkw gelegt. Nachmittags fand auf dem Gelände der Firma Brandschutztechnik Müller die Stationsausbildung statt. Hier wurde das erworbene Wissen praktisch umgesetzt. An den drei Stationen gab es unterschiedliche Aufgabenstellungen wie Erstöffnung, Versorgungsöffnung oder Befreiungsöffnung zu bewältig. Diese wurden im 2. Schritt mit den anderen Teilnehmerinnen besprochen.

 

Das besondere an diesem Seminar, das von der Landesfrauensprecherin Margitt Wolf und Nadine Schäfer von der Brandschutztechnik Müller ins Leben gerufen wurde, ist die Teilnahme von ausschließlich 28 Feuerwehrfrauen: „Bei bisherigen Ausbildungen ist aufgefallen, das Frauen oftmals in die zweite Reihe gestellt werden und ihr Können nicht verbessern dürfen. Dies wollen wir mit dem Seminar ändern.“ An diesem Tag waren der Innenminister von Thüringen Manfred Scherer, Landtagsabgeordnete Evelyn Groß und weitere Gäste aus der Politik zu Besuch. Erst durch das politische Engagement und die finanzielle Unterstützung des Innenministers wurde dieses Seminar überhaupt möglich.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum