S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Geplante Einsparungen im Katastrophenschutz

06.01.2012, 09:28 Uhr

Foto: Y. Heil/DRK-LV RLP

Feuerwehrverband in Rheinland-Pfalz warnt Landesregierung

Eine Verschlechterung des Katastrophenschutzes sieht der Feuerwehrverband für Rheinland-Pfalz, sollte die rot-grüne Landesregierung ihre Kürzungspläne gänzlich umsetzen. Der Verbandsvorsitzende Fürst mahnt, dass die Fristen bei einer Alarmierung der Feuerwehr nicht mehr eingehalten werden können. Grund seien veraltete Einsatzfahrzeuge. Schon jetzt gebe es Modelle, die seit über 30 Jahren ihren Dienst tun und für die Ersatzteile nur auf dem Oldtimer-Markt zu bekommen seien. In Einzelfällen sei es bereits vorgekommen, dass Fahrzeuge unterwegs ausgefallen seien. 

Zudem, so warnt Fürst, könne es passieren, dass die Pumpen ausfielen und die Einsatzkräfte dann ohne Wasser dastünden. Der Verband beklagt einen „erheblichen Investitionsstau“. So seien viele Anträge auf Neuanschaffungen nicht bewilligt worden. Wenn nun die Einsparungen in vollem Umfang umgesetzt würden, hätte dies insbesondere in ländlichen Gebieten negative Folgen für die Sicherheit, da die Anfahrtswege hier wesentlich länger seien. Schließlich, so Fürst, seien immer weniger Bürgerinnen und Bürger bereit, sich ehrenamtlich zu engagieren. Auch dies schätzt er als Folge der Kürzungsdebatte ein, die auf die Menschen abschreckend wirke. (Quelle: dapd)

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum