S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Geräteunterlage für die Intubation im Rettungsdienst

24.05.2017, 09:40 Uhr

Fotos: in-ge.at

Um standardisierte Abläufe auch unter Stress beizubehalten

An der Rotkreuz-Akademie Tirol wurde die Intubations-Geräteunterlage (In-Ge) entwickelt, damit beim Notfalleinsatz die Assistenz zur endotrachealen Intubation weniger fehleranfällig wird. Neben allen benötigten Geräten zur endotrachealen Intubation sind Gerätezonen, ein Piktogramm zur richtigen Positionierung der Geräte und Hinweise zur Assistenz (BURP) auf der Unterlage abgebildet. Damit soll auch unter schwierigen Einsatzbedingungen sichergestellt sein, dass das Equipment aus verschiedenen Rucksäcken, Koffern und Innentaschen in der richtigen Reihenfolge und an der richtigen Stelle platziert ist. Die Unterlage soll eine Unterstützung für Rettungsdienstmitarbeiter sein, um standardisierte Abläufe auch unter Lärm, Angst und Stress beizubehalten.

Die Unterseite der unsterilen Geräteunterlage ist wasserabweisend. In-Ge besteht aus dreilagigem Beschichtungsvlies und ist zum Einmalgebrauch gedacht. Ausgebreitet hat die Unterlage das Format DIN A2, zusammengefaltet DIN A6. Die Verpackungsgröße der Schutzhülle beträgt 180 mm x 120 mm x 10 mm.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum