S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Großeinsatz beim G7-Gipfel

23.06.2022, 12:50 Uhr

Foto: H. Reinelt

Hilfsorganisationen mit mehr als 700 Einsatzkräften vor Ort


Bereits seit mehreren Monaten laufen die Planungen zur rettungs- und sanitätsdienstlichen Absicherung der Bevölkerung sowie der internationalen Gäste während des G7-Gipfels. Dieser findet vom 26. bis zum 28. Juni 2022 auf Schloss Elmau bei Garmisch-Partenkirchen statt. Insgesamt werden rund 430 Einsatzkräfte von BRK, Maltesern und der MKT Krankentransport OHG im Landkreis eingesetzt und die Bundeswehr stellt die Notärzte. An den Vorbereitungen sind u.a. der BRK-Kreisverband Garmisch-Partenkirchen, der BRK-Bezirksverband Oberbayern sowie die BRK-Landesgeschäftsstelle beteiligt.

Außerhalb des Landkreises Garmisch-Partenkirchen werden an dezentralen Standorten in den umliegenden Kreisen weitere 300 Einsatzkräfte und -einheiten verschiedener Hilfsorganisationen aus ganz Bayern für die Großveranstaltung vorgehalten. Würden in den Landkreisen für gewöhnlich sieben RTW bereitgestellt, würden diese während des Gipfels auf 27 Einsatzwagen erhöht, so Gesamteinsatzleiter Klemens Reindl. Hierfür würden vier zusätzliche Rettungswachen betrieben, so Reindl. Um auf größere Schadenslagen schnell reagieren zu können, werden zudem vier SEG innerhalb des Veranstaltungsbereiches eingesetzt. Darüber hinaus kommen zwei CBRN(E)-Einheiten im Gipfelgebiet zum Einsatz.

Die Großveranstaltung fällt in den Zuständigkeitsbereich der Integrierten Leitstelle Oberland des BRK, dort werde die personelle Besetzung auf das Doppelte aufgestockt. Die Leitstelle wird die regulären rettungsdienstlichen Vorhaltungen disponieren, aber auch Notrufe aus dem Sicherheitsbereich annehmen und an den Sanitätsdienst übergeben.

BRK-Präsidentin Angelika Schorer dankt den ehren- und hauptamtlichen Einsatzkräften, die seit einigen Monaten mit den Planungen betraut sind. Der Staatsminister des Innern, für Sport und Integration Joachim Herrmann schließt sich dem an und betont, dass das BRK mit der Bergwacht Bayern sowie den weiteren Einheiten gut für den G7-Gipfel aufgestellt seien.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2022
KontaktRSS Datenschutz Impressum