S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Großübung „Schwerer Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen“

07.08.2006, 12:55 Uhr

RUD in Bad Reichenhall

Anlässlich einer Großübung in Bad Reichenhall, bei der ein schwerer Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen simuliert wurde, trainierten Feuerwehr, BRK und Polizei für den Massenanfall von Verletzten.

Viele interessierte Zuschauer verfolgten gespannt das Spektakel und konnten den Rettern bei ihrer Arbeit über die Schulter blicken. Die Vorbereitungsgruppe der Feuerwehr und das Team für Realistische Unfalldarstellung (RUD) des Jugendrotkreuzes hatten bereits mehrere Stunden zuvor ihre Arbeit aufgenommen, um die Vielzahl der geforderten Patientendarsteller und Unfallautos entsprechend den Vorgaben durch die Übungsleitung zu arrangieren.

„Im Gegensatz zum regulären Einsatz müssen unsere Rettungsassistenten hier zuerst alle Verletzten sichten und taktische Aufgaben wahrnehmen. Erst wenn ausreichend Helfer eingetroffen sind, kann jeder Patient individuell medizinisch behandelt werden“, berichtet der Beauftragte für die Lehrrettungswache in Bad Reichenhall, Andreas Dietz, der die Übung in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr ausgearbeitet hat.

Was für viele Besucher eine spannende Abendunterhaltung war, ist im Realfall bitterer Ernst und für die Betroffenen mit vielen Schwierigkeiten verbunden. Den Einsatzkräften in der ländlich strukturierten Region wird in einem solchen Fall enormes Improvisationsvermögen abverlangt. Die Gratwanderung zwischen Finanzierbarkeit und bestmöglicher Patientenversorgung führt auf lange Sicht dazu, dass immer weniger Helfer immer mehr leisten müssen.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum