S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Grünes Licht für Hubschrauber-Dachlandeplatz auf dem Westpfalzklinikum Kaiserslautern

27.08.2004, 14:12 Uhr

„Das Westpfalzklinikum in Kaiserslautern erhält einen Dachlandeplatz für Rettungshubschrauber. Die Westpfalzklinikum GmbH hat grünes Licht für den Baubeginn erhalten“, diese gute Nachricht gaben der rheinland-pfälzische Innenminister Walter Zuber und Gesundheitsministerin Malu Dreyer heute bekannt. Der Dachlandeplatz solle spätestens bis zum Beginn der Fußballweltmeisterschaft in Betrieb sein. Das Innenministerium stelle für den Bau 1,5 Mio. Euro aus dem Investitionsstock bereit, weitere 1,3 Mio. Euro flössen seitens des Gesundheitsministeriums aus Mitteln der Krankenhausförderung. „Der Dachlandeplatz wird die medizinische Versorgung in der gesamten Region Westpfalz weiter optimieren, insbesondere die Notfallrettung, in der jede Sekunde zählt, wird damit entscheidend verbessert“, so Minister Zuber und Ministerin Dreyer.

Das Westpfalzklinikum Kaiserslautern besitze eine herausragende Bedeutung für die medizinische Versorgung der Region. In Bezug auf einige Disziplinen reiche das Einzugsgebiet – der Rolle eines Hauses der Maximalversorgung entsprechend – gar weit über die Region Westpfalz hinaus, dies betreffe vor allem die Notfallmedizin einschließlich der Luftrettung, so Dreyer und Zuber weiter. Die direkte Erreichbarkeit von Kliniken der Maximalversorgung sei eine wichtige Voraussetzung zur Erfüllung ihres umfassenden Auftrags. Derzeit lande der Rettungshubschrauber auf dem etwa anderthalb Kilometer entfernten Gelände der Berufsfeuerwehr. Von dort aus sei folglich ein Transport über die Straße bis zum Klinikum notwendig. Mit dem Dachlandeplatz werde dieser Zwischentransport entfallen und wichtige, unter Umständen lebensrettende Minuten würden gewonnen. „Dies ist auch im Hinblick auf das Sicherheitskonzept des Innenministeriums zum Großereignis der Fußballweltmeisterschaft ein wichtiger Baustein“, betonte Zuber abschließend.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum