S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Grundsteinlegung für Integrierte Leitstelle in Hamburg

17.11.2022, 10:57 Uhr

Foto: Behörde für Inneres und Sport

Neue Wege in der Notrufannahme dank fortschrittlicher Technik


Die Leitstellen von Polizei und Feuerwehr in Hamburg sollen bis 2025 umfassend erneuert werden. Die Pläne für den Neubau im Rahmen des Projekts PERLE laufen bereits seit 2017. Am 16. November 2022 erfolgte die Grundsteinlegung für die erste der beiden neuen Leitstellen. Anwesend waren dabei u.a. der Innensenator Andy Grote und der Amtsleiter der Feuerwehr Hamburg, Dr. Christian Schwarz. Die neue Integrierte Leitstelle der Hamburger Feuerwehr entsteht auf einem 11.500 qm großen Baugrundstück und umfasst neben der operativen Einsatzabteilung zukünftig auch den operativ-taktischen Stab der Feuerwehr sowie das Führungs- und Lagezentrum der Stadt. Die Realisierung des Bauvorhabens soll 2025 abgeschlossen sein und wird insgesamt 100 Mio. Euro kosten.

Nach Angaben der Behörde für Inneres und Sport in Hamburg bedeutet das neue System, das in den Leitstellen eingesetzt wird, einen enormen Fortschritt für die Notrufannahme. Notrufe sollen zukünftig nicht mehr nur telefonisch, sondern auch über Smartphone-basierte Apps oder Messenger-Dienste abgesetzt werden können. So soll es in Zukunft auch möglich sein, Bild- und Videodateien in Echtzeit zu übermitteln. Mögliche Schwierigkeiten bei der Lokalisierung von Hilfesuchenden sollen dabei mittels digitaler Standortübermittlung überwunden werden. Derzeit läuft bereits die Aktualisierung des bestehenden Einsatzleitsystems, das nach Vereinbarungen mit dem Hersteller bis zur Fertigstellung der neuen Leitstellen im Jahr 2025 weiter betrieben werden wird.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2022
KontaktRSS Datenschutz Impressum