S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Halbjahresbilanz des TEAM DRF

03.08.2007, 08:36 Uhr

Foto: DRF

Luftretter leisteten 15.321 Einsätze

15.321 Hubschraubereinsätze hat die Luftrettungsallianz TEAM DRF von Januar bis Juni 2007 in Deutschland geleistet. Die meisten der 29 Luftrettungszentren flogen dabei mehr Einsätze als im Jahr zuvor.

„Christoph Thüringen“ beispielsweise, der in Bad Berka stationierte Intensivtransporthubschrauber der HDM Luftrettung gGmbH, flog im ersten Halbjahr 2007 35 Prozent mehr Einsätze als im Vorjahreszeitraum (2007: 452 Einsätze). „Christoph 53“, der Mannheimer Hubschrauber der DRF (Deutsche Rettungsflugwacht e.V.), konnte sogar einen Zuwachs von 61 Prozent verzeichnen (2007: 625 Einsätze).

Steffen Lutz, Geschäftsführer der DRF, über die Gründe für die hohen Einsatzzahlen: „Durch den milden Winter und das sehr warme Frühjahr waren viele Menschen im Freien aktiv, beispielsweise mit dem Fahrrad oder Motorrad. Dadurch gab es mehr Unfälle. Zudem sehen wir vor allem in strukturschwachen Regionen einen wachsenden Mangel an bodengebundenen Notärzten. Die Luftrettung wird hier immer wichtiger für eine lückenlose Versorgung der Bevölkerung.“

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum