S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Hildesheimer Rettungsdienst-Vergabe gekippt

29.06.2011, 15:55 Uhr

Foto: Johanniter

Johanniter wurden „in ihren Rechten verletzt“

Wie die „Hildesheimer Allgemeine Zeitung“ heute meldet, hat die Vergabekammer Lüneburg die Vergabe des Rettungsdienstes durch die Stadt Hildesheim an die zukünftige DRK-Rettungs- und Transportdienste Hildesheim/Hannover GmbH und die ASB Rettungsdienst gGmbH gekippt. In der Entscheidung heißt es, dass durch die Nichtberücksichtigung der Johanniter-Unfall-Hilfe, die bisher mit der Durchführung des Rettungsdienstes beauftragt waren, diese in ihren Rechten verletzt worden sei. Die Stadt muss deshalb die einzelnen Bewerbungen einer weiteren Prüfung unterziehen.

Am 16. Mai 2011 hatte die Stadt Hildesheim entschieden, den Rettungsdienst mit Beginn des Jahres 2012 neu zu vergeben. Den Zuschlag für das Los 1 (Rettungswache Cheruskerring) hat ein Zusammenschluss der DRK-Kreisverbände Hildesheim und Hannover erhalten. Los 2 mit den Rettungswachen Hildebrandstraße, Louise-Cooper-Straße und Waterloostraße sowie den Notarztstandorten in den beiden Krankenhäusern wurde dem ASB zugesprochen.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum