S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Intensiv-Transport-Wagen bei der Feuerwehr: Triers rollende Intensivstation

29.07.2005, 08:00 Uhr

Foto: Stadt Trier

Für Notfallpatienten, die intensivmedizinisch betreut und in ein anderes Krankenhaus gebracht werden müssen, gibt es seit Anfang Juli in Trier eine neue Transportmöglichkeit: Der Intensiv-Transport-Wagen, kurz ITW, verfügt in seinem Innern über eine mit hochmodernen medizinischen Geräten ausgestattete Intensivtrage.

97 Jahre nachdem die erste pferdebespannte Krankenkutsche durch Trier rollte, ist die moderne Fahrzeugflotte der Rettungsdienste damit auf dem neuesten Stand der Technik. Für die 85.000 Euro teure Trage wurden zwei Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr und des Deutschen Roten Kreuzes umgerüstet. Intensivmediziner aus dem Krankenhaus der Barmherzigen Brüder und aus dem Marienkrankenhaus in Ehrang begleiten die Krankentransporte. Zusätzlich wurden die Rettungsassistenten der Berufsfeuerwehr und des DRK Konz für ihren Einsatz im ITW speziell geschult.

Schwer verletzte Patienten aus kleineren Krankenhäusern, in denen es an spezieller Ausrüstung fehlt, können mit der Intensivtrage sicher verlegt werden. In Rheinland-Pfalz fahren seit letztem Jahr vier weitere Intensivtransportwagen in Kaiserslautern, Ludwigshafen, Koblenz und Mainz.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum