S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Internationaler Tag der Ersten Hilfe

11.09.2015, 13:39 Uhr

Foto: ASB

ASB zeigt Kampagnen-Film

Zum Internationalen Erste-Hilfe-Tag am 12. September 2015 hat der ASB einen 2,5-minütigen Kampagnen-Film gedreht, der zeigt, dass dass jeder Mensch in eine Notsituation geraten kann, bei der es darauf ankommt, dass er schnell und kompetent hilft. In Deutschland können zu wenige Menschen Erste Hilfe leisten. So ist nur jeder Fünfte in der Lage, korrekt wiederzubeleben. Jedes Jahr erleiden rund 60.000 Menschen unterschiedlichen Alters einen plötzlichen Herzstillstand. Da zu wenige Umstehende mit der Herz-Lungen-Wiederbelebung starten, überleben ihn nur 10 bis 20% der Betroffenen.

„Das muss nicht sein, denn Erste Hilfe – ob Pflasterkleben oder Herzdruckmassage – kann jeder lernen“, erklärt ASB-Bundesgeschäftsführer Ulrich Bauch. „Schon aus persönlichem Interesse sollte man Erste Hilfe beherrschen. Denn in rund 80% der Fälle kennt man den Hilfsbedürftigen.“ Die meisten Notfälle, vom Knochenbruch bis zum Kreislaufstillstand, passieren nämlich in der Freizeit, am Arbeitsplatz oder zu Hause. Damit die Erste Hilfe in Deutschland selbstverständlicher wird, setzt sich der ASB in seinem „Jahr der Ersten Hilfe“ verstärkt dafür ein, die Kenntnisse schon in der Grundschule zu unterrichten. „Erste Hilfe sollte als fester Bestandteil in die Bildungspläne der Grundschulen aufgenommen werden“, betont ASB-Bundesgeschäftsführer Ulrich Bauch.

Hier kann man sich den Film „Erste Hilfe kann jeder!" anschauen: youtu.be/th_aOVBP7Ww

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum