S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

JEMU: Europäische Notfallmediziner in Beaune

11.12.2003, 08:00 Uhr

Europäische Tage der Notfallmedizin, kurz die "JEMU", führten am dritten Novemberwochenende an die 600 Teilnehmer ins französische Beaune.

Organisiert unter der Federführung der französischen Notarztvereinigung AMUFH, fand der Kongress mit begleitender Industrieausstellung bereits zum dritten Mal statt. Mediziner, Rettungsassistenten, Pflege- und Leitstellenpersonal aus Frankreich, Spanien und Großbritannien waren ins Palais de Congrès eingeladen, um Erfahrungen und Ideen auszutauschen – auch wenn während der die Tage die Vereinheitlichung des Rettungswesens in Europa nur ein nebengeordneter Schwerpunkt war.

 

Was dem Besucher der burgundischen JEMU fehlte, den die offiziell europäische Ausrichtung des Kongresses angezogen hatte, waren Bezüge zum deutschen Rettungsdienst: Der Mangel an Kontakten, den man aus den Reihen der Veranstalter bedauerte, sei der Grund für dieses Fehlen. Der Austausch mit Notärzten aus Deutschland sei bisher erfolglos gesucht worden, so Philippe Olivier aus Avignon gegenüber RETTUNGDIENST, Kontakte seien ausdrücklich erwünscht. Auch Sprachbarrieren sollten zu überwinden sein – wer als Notarzt Interesse an einer lockeren Zusammenarbeit und am Gedankenaustausch mit der unabhängigen französischen Notarztvereinigung AMUHF hat, kann sich in der Internetredaktion des RETTUNGSDIENST melden, damit ein Kontakt mit der Association des Mèdecins Urgenistes Hospitaliers de France vermittelt werden kann.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum