S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Kostenfreie Rettungsassistentenausbildung in Thüringen

24.02.2006, 12:56 Uhr

Und auch BaföG-fähig

Die Verantwortung für den Bildungsgang Rettungsassistent liegt im Freistaat Thüringen seit September 2005 nicht mehr beim Sozialministerium, sondern in den Händen des Kultusministeriums. Rettungsassistenten werden nun auch an einer staatlichen Schule ausgebildet. Die bis dato bestehenden privaten Schulen fungieren jetzt als so genannte genehmigte Ersatzschulen.

Die in Mühlhausen befindliche die Johann-August-Röbling-Schule, Staatliche Berufsbildende Schule für Gesundheit und Soziales, wurde vom Thüringer Kultusministerium mit der Ausbildung von Rettungsassistenten beauftragt. Es wird dort ausschließlich die Vollzeitausbildung zum Rettungsassistenten/in laut Rettungsassistentengesetz vom 1. September 1989 angeboten. Jeder Interessent kann sich an der Bildungseinrichtung bewerben. Jährlich gibt es ein bestimmtes Kontingent an Ausbildungsplätzen, daher entscheidet die Zulassungskommission über die Aufnahme. Die Berufsausbildung – dies ist in Deutschland bisher einzigartig – erfolgt kostenfrei und ist unter den üblichen Voraussetzungen BaföG-fähig.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum