S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Landesfeuerwehrschule Saarland zieht um

28.02.2022, 11:25 Uhr

Leiter der Landesfeuerwehrschule Andreas Klein, Frank Missy vom städtischen Bauamt, Minister Klaus Bouillon, Landesbrandinspekteur Timo Meyer, Bürgermeister Michael Forster, der Präsident des Landesfeuerwehrverbands Manfred Rippel und die Beigeordnete Christine Becker (v.l.) (Foto: MIBS)

Neuer Standort in Homburg


Nach erfolgreichen Gesprächen zwischen der Stadt Homburg und dem Saarland wurde ein neuer Standort für die Landesfeuerwehrschule in Homburg festgelegt. Die Ausbildungseinrichtung für Brand- und Katastrophenschutz wird damit von Saarbrücken in den Saarpfalz-Kreis umziehen. Während der jetzige Standort der Landesfeuerwehrschule mitten in einem dicht bebauten Saarbrücker Stadtteil liegt, deutlich in die Jahre gekommen ist und keine Erweiterungsmöglichkeiten bietet, weist das neue Grundstück „Am Zunderbaum“ in Homburg deutlich bessere Voraussetzungen auf. Es verfügt über eine gute Verkehrsanbindung, hat bestehendes Baurecht und bietet ausreichend Platz.

Die Grundfläche des Schul- und Verwaltungsgebäudes soll ca. 1.300 m² umfassen und u.a. 12 Büros, sechs Lehrsäle und Seminarräume sowie drei Planübungsräume beherbergen. In dem Technikgebäude werden auf rund 600 m² z.B. ein technischer Lehrsaal für die Gerätewartung, eine Werkstatt und der technische Service, ein Lager für feuerwehrtechnische Gerätschaften sowie eine Kammer für Einsatzkleidung untergebracht sein. Die Fahrzeughalle soll mit 13 Stellplätzen ausgestattet werden. Das in drei Bereiche unterteilte Übungsgelände ermöglicht das Training verschiedener Einsatzsituationen (u.a. sind eine Brandsimulationsanlage, eine Tiefbaugrube oder ein Gleisstück mit Fahrdraht vor Ort aufgebaut). Der Neubau bietet zudem Platz für zusätzliche Einrichtungen wie eine zentrale Prüf- und Wartungsstelle für pneumatische und hydraulische Rettungsgeräte der Feuerwehren zur Entlastung der kommunalen Ebene und des Ehrenamts, einen Ausweichsitz für den Verwaltungsstab des Saarlandes sowie ein Katastrophenschutzlager des Landes. 2023 sollen die konkreten Planungen für Gebäude und Außengelände beginnen.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2022
KontaktRSS Datenschutz Impressum