S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Landtag Nordrhein-Westfalen diskutiert Engpässe im Rettungsdienst

24.11.2016, 10:50 Uhr

Foto: J. Dommel/Johanniter

Anhörung zur Umsetzung des Notfallsanitätergesetzes

Im Landtag Nordrhein-Westfalen hat gestern auf Antrag der CDU-Fraktion eine Anhörung zum Notfallsanitäter stattgefunden. Die Abgeordneten befürchten, dass das Land bei der Umstellung des Berufsbildes auf den Notfallsanitäter weiter den Anschluss verliert. Zum einen habe das Gesetz bereits zwei Jahre Verzögerung mit sich gebracht, zum anderen seien in der Zwischenzeit durch die unklare Finanzierungssituation weitere Verzögerungen eingetreten. Die Landesregierung solle daher den Bezirksregierungen aufgeben, fehlendes Einvernehmen der Krankenkassen anstandslos auf kommunalen Antrag hin zu ersetzen, damit die geänderten und fortgeschriebenen Rettungsdienstbedarfspläne und Rettungsdienstgebührensatzungen unter Einkalkulation der Bedarfe und Kosten der Notfallsanitäter-Ausbildung und -Prüfung zügig in Kraft treten können. Zudem solle sie sich auf Bundesebene für eine Verlängerung der im Notfallsanitätergesetz geregelten Frist zur Abnahme von Ergänzungsprüfungen über den 31. Dezember 2020 hinaus einsetzen (Drucksache 16/11699).

Unterstützt werden diese Punkte durch eine gemeinsame Stellungnahme des Städtetages, des Landkreistages sowie des Städte- und Gemeindebundes Nordrhein-Westfalen zur Anhörung. Die derzeitigen Bedingungen in Nordrhein-Westfalen würden in den nächsten Jahren zu einer erheblichen Unterdeckung an Ausbildungskapazitäten für Notfallsanitäter führen, die erst in 7 bis 10 Jahren ausgeglichen wird, heißt es in dem Papier. Dies könne zu erheblichen Nachwuchs-Engpässen bei den Trägern und Leistungserbringern führen, die keinen sicheren Zugriff auf ausreichende Ausbildungskapazitäten einer Berufsfachschule haben. Auch die Johanniter fordern in einer Stellungnahme „in aller Dringlichkeit, den bestehenden Handlungsdruck aufzunehmen und jetzt eine flächendeckende Aus- und Weiterbildung“ der Notfallsanitäter sicherzustellen, bevor noch mehr Zeit verstreiche.

Die gestrige Anhörung wird nach der Niederschrift offiziell im Ausschuss für Gesundheit und Soziales ausgewertet. Voraussichtlich in der darauffolgenden Sitzung wird im Landtag die Abstimmung über den Antrag durchgeführt.

Bücher zum Thema:

Notfallsanitäter upgrade

34.90(incl. UST, exkl. Versandkosten) U. Atzbach, H.-P. Hündorf, R. Lipp 435 978-3-943174-54-0

  • 2. Auflage 2016
  • 716 Seiten
  • 305 Abbildungen und 74 Tabellen
  • 20 Prüfungsfallbeispiele und 23 Versorgungsalgorithmen
  • mit Online-Fragen
  • Softcover

LPN classic

99.00(incl. UST, exkl. Versandkosten) K. Enke, A. Flemming, H.-P. Hündorf, P. Knacke, R. Lipp, P. Rupp (Hrsg.) 925B6 978-3-96461-010-2

LPN classic

  • 6. Auflage 2019
  • 1.638 Seiten mit 1.398 Abb. und 397 Tab.
  • Printausgabe in 3 Bänden (Softcover, 22 x 27 cm)
  • inkl. Online-Version zur Nutzung im Internet-Browser*
  • mit Zugang zum S+K Online-Portal mit Prüfungsfragen und Fortbildungsartikeln sowie Material für Dozenten

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum