S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Lehr- und Lernbuch für alle Notfallsanitäter

27.04.2012, 12:28 Uhr

Seit 10 Jahren Fachbücher für Sanitäter in Österreich

Vor 10 Jahren wurde in Österreich das Sanitätergesetz eingeführt. Seitdem sind die Kompetenzen zwischen Notärzten, Rettungssanitätern und Notfallsanitätern klar geregelt. Die Implementierung der Notfallkompetenzen, zuletzt die Freigabe des Larynxtbubus, hat sich auch in den Ausbildungsgrundlagen niedergeschlagen. Um diesen Anforderungen und den besonderen Verhältnissen des österreichischen Rettungswesens gerecht zu werden, geben Dr. Peter Hansak und Prof. Berthold Petutschnigg seit 2002 ein Lehrbuch für Rettungssanitäter heraus. 2010 folgte das Pendant für Notfallsanitäter, das sie zusammen mit Dr. Klaus Pessenbacher und Martin Bärnthaler veröffentlichten. Das „LPN-Notfall-San Österreich“ baue genau auf der Ausbildungsverordnung zum Sanitätergesetz auf und entspreche inhaltlich voll dem Aufbau der vorgeschriebenen Unterrichtsinhalte, so die beiden Herausgeber Hansak und Pessenbacher jetzt in einem Interview zur neuen Auflage. 

Der Landesrettungskommandant und der Leitende Notarzt des Landes Steiermark haben ihre praktische und didaktische Erfahrung im Rettungsdienst eingebracht: „Ziel des Lehrbuches ist es, die besondere Herausforderung, welche dem Notfallsanitäter als Assistenz des Notarztes zukommt, in logischen, modernen Unterrichtsmethoden angepassten Kapiteln darzustellen“, so Pessenbacher. Für eine gute Patientenversorgung müsse der Notfallsanitäter in erster Linie einen gewissen „klinischen“ Blick entwickeln und fundiertes Wissen zu den häufigsten im Rettungsdienst auftretenden Krankheitsbildern besitzen, ergänzt der Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin. Er müsse agieren und nicht bloß reagieren, meint sein Kollege Hansak. Weil das „LPN-Notfall-San Österreich“ alle Notfallkompetenzen wie Arzneimittellehre, Venenzugang und Infusion, Intubation und Beatmung vermittle, eigne es sich als Unterrichtswerkzeug für Auszubildende und Lehrende. Hansak setzt fort, es handle sich um „ein Lehr- und Lernbuch für die Aus- und Fortbildung gleichermaßen und ein Nachschlagewerk auch für alle bereits ausgebildeten Notfallsanitäter.“ Die beiden Herausgeber wollen damit dazu beitragen, die Sanitäter auf dem aktuellen Stand von Richtlinien zu halten und für die modernen Anforderungen des Rettungswesens vorzubereiten und damit das bestehende System aufrecht zu erhalten.

Zum vollständigen Interview geht’s hier.

Bücher zum Thema:

LPN-Notfall-San Österreich

79.90(incl. UST, exkl. Versandkosten) P. Hansak, M. Bärnthaler, K. Pessenbacher, B. Petutschnigg (Bearb.) 463 978-3-943174-80-9

  • 3., überarbeitete Auflage 2018
  • 2 Bände, 1.016 Seiten
  • Format 22 x 27 cm
  • 874 Abbildungen und 245 Tabellen
  • aktuelle Fotos für hohe Anschaulichkeit
  • übersichtliche Gliederung durch zweispaltigen Aufbau
  • hilfreiche Merksätze und Zusammenfassungen

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum