S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Medizinisches Katastrophen-Hilfswerk feiert Jubiläum

18.11.2015, 13:10 Uhr

Das MHW-Präsidium (v.l.): Jan Quak, Reimund Wagenseil, Robert Schmitt und Sven Jarmuth (Foto: MHW)

Präsident und Vizepräsident bei Mitgliederversammlung im Amt bestätigt

Am vergangenen Freitag feierte das Medizinische Katastrophen-Hilfswerk Deutschland e.V. (MHW) in München sein 10-jähriges Bestehen. Bei der Mitgliederversammlung gab der alte und neue Präsident Robert Schmitt (Geschäftsführer des MKT Rettungsdienstes München) einen Überblick über die Tätigkeiten des Verbandes seit seiner Gründung im Jahr 2005. In den letzten 10 Jahren entwickelte sich das MHW schnell zu einer angesehenen Institution im Katastrophenschutz.

Bereits im Jahr 2007 wurde während des G8-Gipfels in Heiligendamm der erste Großeinsatz mit rettungsdienstlichen Einheiten privater Unternehmen abgewickelt. Es folgten weitere Einsätze während der Ski-Weltmeisterschaft 2011 in Garmisch-Partenkirchen, der Hochwasserlage in 2013 in Bayern und Thüringen sowie während des diesjährigen G7-Gipfels auf Schloss Elmau. Auch internationale Hilfe wurde in vielen Projekten durch das MHW geleistet. Zu den größten Projekten gehörten die Erdbebenhilfe in Haiti 2010, das gemeinsame Hilfsgüter-Projekt mit dem Italienischen Roten Kreuz nach dem Erdbeben in der Emilia Romagna 2012 sowie die Hilfe für Nepal nach dem schweren Erdbeben im Jahr 2015. Langfristige Hilfe erfolgt z.B. in Trinkwasserprojekten in Haiti oder in der Unterstützung von regionalen Hilfsprojekten (Hilfe zur Selbsthilfe) in Myanmar.

Seit Anfang 2014 ist das MHW als Katastrophenschutzeinheit in Bayern nach Landesrecht anerkannt und wurde in 2015 als weiterer Meilenstein in die Arge Bevölkerungsschutz der Hilfsorganisationen in Bayern aufgenommen. Über diese beteiligt sich das MHW auch an der gemeinsamen Flüchtlingshilfe und engagiert sich aktuell u.a. in München oder über seine Mitglieder auch bundesweit.

Neben dem Präsidenten Schmitt wurde als Vize-Präsident auch Sven Jarmuth (Geschäftsführer der G.A.R.D. Hamburg) im Amt bestätigt. Drittes Präsidiumsmitglied ist nun Jan Quak (Geschäftsführer der Bäuerle & Co. Ambulanz Augsburg), der den bisherigen Schatzmeister Reimund Wagenseil nach 10 Jahren im Amt ablöst.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum