S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Medizinstudenten im Saarland schnuppern RD-Luft

21.08.2014, 09:34 Uhr

Foto: ZRF Saar

Praktikum auf dem RTW

Medizinstudenten des Universitätsklinikums des Saarlandes in Homburg/Saar konnten kürzlich im Rahmen eines mehrtägigen Praktikums an verschiedenen Rettungswachen im Saarland die Arbeit des Rettungsdienstes kennenlernen. Dies stellt insofern eine Besonderheit dar, als dass die zukünftigen Ärztinnen und Ärzte während ihrer akademischen Ausbildung mit verschiedenen Berufsgruppen, wie z.B. der Pflege, während eines Praktikums in Kontakt kommen, demgegenüber eine praktische Tätigkeit im Rettungsdienst nicht festgeschrieben ist. 

Nach umfangreichen Vorgesprächen mit der Klinik für Anästhesiologie des Universitätsklinikums und dem Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung (ZRF) Saar wurde ein Rahmenkonzept erarbeitet und schließlich in einem Pilotprojekt mit viel Engagement der Beteiligten umgesetzt. Für das Praktikum waren Studenten ab dem 7. Semester zugelassen, die noch keine Erfahrungen in der prähospitalen Notfallmedizin sammeln konnten. Die erste Gruppe wurde nach Erhalt der persönlichen Schutzausrüstung, Sicherstellung des Impfschutzes und der Klärung der rechtlichen Absicherung in einem zweitägigen Seminar auf das Praktikum vorbereitet. Eine Unterstützung erfolgte durch den Ärztlichen Leiter Rettungsdienst, die Rettungsleitstelle des Saarlandes, die Rettungsdienstschule Saar und das Simulationszentrum der Homburger Uniklinik. Nur dadurch war es möglich, die Rahmenbedingungen für die Arbeit im Rettungsdienst, aber auch die Basiskenntnisse im Umgang mit Material und Technik intensiv zu vermitteln. Darüber hinaus war auch das Reanimationstraining ein selbstverständlicher Bestandteil des Einführungsseminars. Die Rettungsdienst-Praktika fanden an den Rettungswachen des DRK in Homburg, St. Ingbert, St. Wendel, Heusweiler, Saarlouis, Völklingen und Merzig sowie beim ASB in Saarbrücken-Brebach statt, wo die Medizinstudenten als Teammitglied auf den RTW eingesetzt wurden. 

Anschließend wurde das Pilotprojekt mittels Fragebögen evaluiert. Dabei wurden auch der Aufbau, die Organisation und die gewonnenen Erfahrungen bewertet. Die Ergebnisse waren durchweg positiv. Viele Studenten wollen zukünftig für die Arbeit des Rettungsdienstes mehr Verständnis aufbringen. Die RD-Mitarbeiter haben durch den persönlichen Kontakt und den Informationsaustausch auch einen Einblick in den studentischen Bereich erhalten. Aufbauend auf der guten Kooperation und den positiven Erfahrungen bemüht sich das Organisationsteam der Fachschaft Medizin, das Rettungsdienst-Praktikum spätestens ab dem Wintersemester 14/15 von einem Wahlfach zu einem Wahlpflichtfach zu machen. (Scholl)

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum