S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Mit Sanitätsdecke dem Papst geholfen

25.08.2005, 11:13 Uhr

Fotos: Malteser Hilfsdienst e.V., Köln

Ausstiegsstufe am Papamobil klemmte

Für den Papst war es nur ein kleiner Schritt, für einige Malteser ein weltbewegendes Ereignis: Kurz vor dem großen Abschlussgottesdienst mit einer Millionen Menschen am Sonntag auf dem Marienfeld klemmte die Ausstiegsstufe am Papamobil. In großer Zeitnot - das Papstauto rollte bereits den Hügel hinauf - wandte sich die Einsatzleiterin des Bundeskriminalamtes an den Rettungsdienstleiter des Malteser Hilfdienstes Deutschland, Dr. Klaus Runggaldier: "Könnt ihr uns helfen?" Die Malteser konnten.

Mit mehreren Multifunktions-Taschenwerkzeugen zimmerten sie aus einer Holzkiste für Bühnenteile und einer Sanitätsdecke in der verbleibenden Minute bis zur Ankunft des Papstes auf der Kuppe des Altarhügels eine Ersatztreppe zusammen. Nach einer kurzen Stabilitätsprüfung durch die Schweizer Gardisten, die persönliche Leibwache des Papstes, hatten die Malteser die Ehre, Papst Benedikt XVI. die Ersatzstufe zu Füßen zu legen.

Am Morgen bei der Sicherheitskontrolle hatte ein Beamter des Bundeskriminalamtes noch die Werkzeuge, die zur Ausstattung eines jeden Maltesers gehören, moniert und erst nach kurzer Rücksprache mit Runggaldier für den Hochsicherheitsbereich freigegeben. Dr. Klaus Runggaldier war beim Weltjugendtag für die medizinische VIP-Betreuung zuständig. Die Sanitätsdecke, über die der Papst schritt, soll jetzt nach Worten Runggaldiers einen Ehrenplatz bei den Maltesern erhalten.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum