S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

MRSA-Transporte mit Liegemietwagen?

27.01.2014, 12:14 Uhr

Foto: Westpol/WDR

WDR-Magazin berichtet über DRK Höxter

Wie das WDR-Magazin „Westpol“ gestern berichtete, soll das DRK in Höxter bei Krankenfahrten gegen Hygienebestimmungen verstoßen haben. Demnach wurden regelmäßig Transporte von mit Krankenhauskeimen (MRSA) infizierten Patienten in Liegemietwagen durchgeführt. Das gehe aus Aussagen von Informanten und vertraulichen Unterlagen hervor.

Das DRK bestreitet gegenüber „Westpol“ die Vorwürfe. Sollte es doch zu Fahrten von MRSA-Patienten in Liegemietwagen gekommen sein, sei das der Fehler des Arztes. „Wir fahren grundsätzlich nur nach Verordnung des Arztes und dementsprechend darf bei uns jeder mitfahren, wo der Arzt dann verordnet hat, dass der Patient im Liegemietwagen oder auch im Tragestuhl oder im Rollstuhl transportiert werden darf“, so Christian Lange, Geschäftsführer des DRK-Kreisverbands Höxter. Der Kreis Höxter prüfe jetzt, dem DRK die Konzession für Krankenfahrten zu entziehen.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum