S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Neue bundeseinheitliche Rahmenrichtlinien für die RettSan-Ausbildung

22.05.2007, 13:24 Uhr

Foto: Johanniter-Schule Hannover

Arbeitsgruppe erarbeitet Entwurf

Die Rettungssanitäterausbildung, die sich in den Ländern und Organisationen seit 1977 unterschiedlich entwickelt hat, soll in Zukunft wieder einheitlich sein. Zugleich sehen Bildungsexperten und Notfallmediziner die Notwendigkeit einer Aktualisierung der Ausbildung, da durch das derzeitige 520-Stunden-Programm keine suffiziente, den heutigen Gegebenheiten des Rettungswesens entsprechende Handlungskompetenz mehr vermittelt wird.

Am 16. Mai 2007 traf sich daher eine vom Bund-Länder-Ausschuss Rettungswesen initiierte Arbeitsgruppe in der Johanniter-Schule Hannover. Die neun Bildungsfachleute der Hilfsorganisationen sowie der AG der Berufsfeuerwehren erarbeiteten unter der Leitung des Niedersächsichen Innenministeriums eine Vorlage zu neuen (bundeseinheitlichen) Rahmenrichtlinien für die Rettungssanitäterausbildung. Im Mittelpunkt des Entwurfs steht der handlungs- und lernfeldorientierte Ansatz, der die Vermittlung von beruflichen Handlungskompetenzen in den Vordergrund stellt. Dieses zeitgemäße Bildungskonzept, das bereits in anderen Gesundheitsfachberufen umgesetzt wird, soll als Grundlage für die weitere Fachdiskussion dienen.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum