S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Neue ERC Guidelines zur Reanimation erschienen

30.11.2005, 09:02 Uhr

Am Montag sind pünktlich um 15.00 Uhr die neuen international gültigen Guidelines zur Reanimation in englischer Sprache erschienen. Erstmals haben sich unter dem Dach des ILCOR alle angeschlossenen Organisationen wie z.B. die AHA (American Heart Association), das ERC (European Resuscitation Council) auf einen Standard geeinigt. Alle integrierten Richtlinien entsprechen selbstverständlich dem aktuellen wissenschaftlichen Stand und sind „evidence based“.

Ein erster Blick zeigt gravierende Änderungen. So wird das Verhältnis Herzdruckmassage zu Beatmung auf 30:2 verlängert. Ebenfalls gibt es keine Defibrillationen mehr in Folge. Nach Abgabe eines Schocks werden zunächst die Basismaßnahmen für zwei Minuten fortgesetzt und erst dann erneut defibrilliert. Über alle weiteren Änderungen wird RETTUNGSDIENST in den nächsten Monaten ausführlich berichten.

Bis die neuen Richtlinien allerdings überall umgesetzt werden, wird sicher noch einige Zeit vergehen. Zuerst müssen die Guidelines ins Deutsche übersetzt werden und jeden erreichen. Dies geschieht durch Anpassung aller Lehr- und Lernunterlagen. Im Anschluss müssen dann alle im Rettungsdienst Tätigen z.B. in Kursen des ERC geschult werden, was ebenfalls noch dauern wird. (F. Flake)

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum